Soziale Verantwortung

All unsere Hunde, unabhängig ihres Alters, ihrer evtl. Handycaps oder ihrer Vorgeschichten haben das Bedürfnis und auch das Recht auf ein Leben in Frieden, Geborgenheit und auf Unversehrtheit. Kein Lebewesen hat es verdient, sein Leben unwürdig hinter Gittern verbringen zu müssen und evtl. damit rechnen zu müssen, eingeschläfert zu werden.

 

Habt bitte Verständnis dafür, dass wir die Vorgeschichten – das Leben vor dem Shelter – nicht herausfinden können und wollen, dafür fehlt uns allen einfach die Zeit. Nehmt die Hunde, wie sie sind! Sie sind zum Teil gestandene Persönlichkeiten mit einem Vorleben – tragt diesem Umstand einfach Rechnung, versucht ihr Verhalten zu verstehen und zeigt ihnen, wie schön das Leben sein kann … es ist so einfach!

 

Gebt ihnen Zeit, habt Geduld, achtet auf ihre Körpersprache, schenkt ihnen Eure Aufmerksamkeit und Ihr werdet belohnt, wie Ihr es wahrscheinlich so noch nicht erlebt habt.

 

Auch ein in die Jahre gekommener Hund, sehnt sich nach Liebe und einem warmen Schlafplatz. Er sucht die körperliche Nähe zu Artgenossen und auch zu uns. Er möchte nicht mehr um sein Futter kämpfen müssen, er ist müde geworden durch die Kräfte zehrenden Auseinandersetzungen, in denen er viele Verletzungen ertragen musste. Er möchte seinen Lebensabend geniessen, um dann eines Tages in Frieden einzuschlafen.

 

Ein blinder oder auch tauber Setter, ein an HD erkrankter Hund, eine verunfallte Maus mit einer Fraktur, ein angeschossener Hund …. egal welches Handycap sie mitbringen … sie sind uns alle willkommen und wir versprechen ihnen in die Pfote ihr Reiseticket ins Setterland.!

 

Tierschutz bedeutet, dass wir uns ALLEN annehmen und versuchen ihnen gerecht zu werden, weswegen wir Tierschutz begeisterte Menschen und Familien brauchen, die mit uns gemeinsam den Weg in eine bessere Welt gehen.

 

Ein Hund muss nicht funktionieren – ein Hund ist nicht stubenrein, wenn er aus dem Shelter kommt – ein Hund geht nicht gut an der Leine, wenn es nie jemand mit ihm geübt hat – ein Hund verteidigt seine Mahlzeit, wenn er es nicht anders kennt …… wir könnten noch vieles mehr aufzählen!

 

Doch ein Hund freut sich, wenn er mit uns spazieren gehen darf – er freut sich über unsere Gesellschaft und wenn wir Zeit für ihn haben, um ihm die Welt zu erklären – er freut sich über einen vollen Napf, den er in Ruhe leeren darf um danach auf dem Sofa zufrieden einzuschlafen …. Er träumt von diesem tollen Tag, den er heute erleben durfte und freut sich auf morgen.

 

Das ist unsere Idee von Tierschutz und wir nennen es „SETTERLAND“ ….. wir sind engagiert, kritisch, Tierschutz begeistert, Setter verrückt, transparent und mit Herz und Seele dabei!

 

Wir vertreten die schwachen Seelen, die ihre Stimme nicht erheben können und suchen Menschen, die diesen Weg mit uns gehen … unsere Ideen verbreiten und denken wie wir - auf dass noch viele Hunde den Weg in dieses Sagen umworbene Land finden werden!

 

Juntando caminos - caminando juntos!

Gemeinsam einen Weg finden - gemeinsam mit Setter Rescue Germany!